Presse

HUTFESTIVAL plant Verschiebung auf den 11. - 13. September

17. April 2020
Vom 22. bis 24. Mai 2020 sollte die dritte Auflage des großen Straßenkunstfestivals in der Chemnitzer Innenstadt stattfinden. Eingeladen waren regionale und internationale Straßenkünstler und Acts. Die aktuelle Corona-Pandemie mit weitreichenden Einschränkungen des öffentlichen und kulturellen Lebens sowie dem Verbot von Großveranstaltungen bis zum 31. August 2020, macht es für den Veranstalter unmöglich, das Festival Ende Mai durchzuführen. „Dicht gedrängte Menschenmengen vor den Schauplätzen und volle Gassen sind in der jetzigen Situation undenkbar und unverantwortlich. Hinzu kommt, dass viele internationale Künstler nicht zu uns reisen können.“ begründet Dr. Ralf Schulze, Geschäftsführer der C³ Chemnitzer Veranstaltungszentren GmbH und Veranstalter des Festivals, die Entscheidung zur Absage. „Wir werden aber versuchen, das HUTFESTIVAL vom 11. bis 13. September 2020 zu organisieren. Dies hängt natürlich davon ab, ob es die Bedingungen dann zulassen. Sicherlich werden wir uns konzeptionell auch etwas anpassen müssen.“ blickt Dr. Ralf Schulze zuversichtlich in den Herbst. „Gerade für die Bewerbungsphase zur Europäischen Kulturhauptstadt 2025 und den geplanten Besuch der Jury Mitte September brauchen wir dringend positive Signale, dass Kultur im öffentlichen Raum weiterhin stattfinden kann und weiterhin wertvoll für die Bürger der Stadt ist.“
 
Über das HUTFESTIVAL
Das Festival der Straßenkunst war vom 22.-24. Mai 2020 zum dritten Mal in Chemnitz geplant. Die Chemnitzer Innenstadt rund um den Markt wird zur riesigen Freiluftbühne - auf insgesamt 15 Aktionsflächen mit passenden Hutnamen gibt es überall etwas zu entdecken: Live-Musik, Performance Art, Jonglage, Körperkunst, Tanz, Feuershows oder Clownerie zeigen die unterschiedlichen Facetten der Straßenkunst in ihrer schönsten Form. Als neuen Termin ist vorläufig der 11.-13. September 2020 geplant.